Plug and Produce

Plug-and-Produce-Lösung führt KI-basierte Analysen durch

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Auf Knopfdruck Produktionsdaten harmonisieren und KI-basierte Analysen durchführen und damit Produktion und Produktqualität optimieren – das bietet die Plug-and-Produce-Lösung Oncite.

Mit der „Plug and Produce“-Lösung Oncite können Unternehmen förmlich auf Knopfdruck ihre Produktionsdaten harmonisieren und KI-basierte Analysen durchführen, um damit ihre Produktion zu optimieren und die Produktqualität zu verbessern.
Mit der „Plug and Produce“-Lösung Oncite können Unternehmen förmlich auf Knopfdruck ihre Produktionsdaten harmonisieren und KI-basierte Analysen durchführen, um damit ihre Produktion zu optimieren und die Produktqualität zu verbessern.
(Bild: Rittal)

Die offene IIoT-Plattform Oncite haben Rittal, German Edge Cloud und IOTOS gemeinsam mit Anwendungspartner Bosch Connected Industry entwickelt. Sie ist in einem fabrikinternen Edge Cloud-Rechenzentrum integriert. Oncite wird mit skalierbarer IT-Infrastruktur, vorkonfigurierten IIoT-Applikationen und Full-Service angeboten. Unternehmen können mit dieser „Plug and Produce“-Lösung laut Hersteller förmlich auf Knopfdruck ihre Produktionsdaten harmonisieren und KI-basierte Analysen durchführen, um damit ihre Produktion zu optimieren und die Produktqualität zu verbessern.

30 % Produktivitätssteigerung für gesamte Lieferkette

Oncite verarbeitet und analysiert Industriedaten am eigenen Produktionsstandort. Als fabrikinternes Edge-Rechenzentrum ermöglicht das Produkt die Digitalisierung der Fabrik und gleichzeitig die Adaption auf diverse digitale Produktionsplattformen. Damit beantwortet Oncite eine zentrale Frage, die sich derzeit die Automobilzulieferer stellen: Was geschieht mit den eigenen Fertigungsdaten, wenn Zulieferer diese künftig an die neuen digitalen Produktionsplattformen von Automobilherstellern übertragen müssen? Denn VW schafft derzeit mit der „Industrial Cloud/Digital Production Platform (DPP)“ und BMW mit der „Open Manufacturing Platform“ die Basis für einen Supply Chain-über-greifenden Datenaustausch von Produktionsdaten von über 100.000 Fabriken. Ziel ist die Produktivitätssteigerung von bis zu 30 % für die gesamte Lieferkette.

Oncite sammelt, speichert und verarbeitet Daten direkt dort, wo sie anfallen. Die Lösung ersetzt jedoch keine bestehende Cloud-Lösungen, sondern ergänzt diese – mit den Vorteilen der vollständigen Datensouveränität und Echtzeitfähigkeit.

SPS 2019: Halle 3C, Stand 431

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46233701)